Moskitos
Fanclub der SWD Powervolleys Düren

Die Bilanz unserer SWD Powervolleys in der diesjährigen Bundesliga-Saison wird immer eindrucksvoller. Am Samstagnachmittag konnte auch der TSV Unterhaching trotz einer anfangs starken Leistung unsere Jungs nicht stoppen. Diese haben nun 21 Sätze in Folge und damit sieben Spiele hintereinander jeweils 3:0 gewonnen. Während der Partie in Bayern war außerdem schon nach dem insgesamt 20. Satzgewinn nacheinander ein noch viel wichtigerer Erfolg abgesichert. Da die Berlin Recycling Volleys nur noch ein Spiel (nächsten Samstag gegen Herrsching) übrig haben, ist unsere Mannschaft am Ende der Hauptrunde nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz zu verdrängen. Damit hat sie in den Playoffs weitere Vorteile mit Heimrecht in Entscheidungsspielen des Viertelfinales und eventuellen Halbfinales.

Die Erfolgsserie unserer SWD Powervolleys wird immer länger. Am Mittwochabend endete auch das Heimspiel gegen die WWK Volleys Herrsching bereits nach drei Sätzen. Damit sind es nun 18 gewonnene Sätze in Folge. Den letzten verlorenen Satz für Düren gab es am 16. Januar in Friedrichshafen, seitdem stand die Null jetzt sechs Mal nacheinander. Viel wichtiger als diese Rechnereien ist jedoch ein andere Zahl: die Zwei. Nach dem heutigen Erfolg hat unsere Mannschaft nämlich den zweiten Tabellenplatz für die Playoffs fast sicher.

Fünf mal 3:0 ergibt 15 gewonnene Sätze in Folge und nun insgesamt 43 Punkte in der Tabelle, die den zweiten Platz zum Abschluss der Hauptrunde näherbringen. So können wir die aktuelle Bilanz unserer SWD Powervolleys nach dem klaren Erfolg am Samstagabend gegen die Volleyball Bisons Bühl zusammenfassen. In allen drei Sätzen lagen sie heute zurück und alle drei Sätze haben sie am Ende trotzdem gewonnen, weil sie zu Recht die Power im Namen tragen.

Zum Seitenanfang